Diese beiden rudern ab April 2018 gemeinsam durch den Pfarrbereich

Bei allen strukturellen Wandelungsprozessen in der evangelischen Kirche, wird es ab April in den Kirchengemeinden des Pfarrbereichs Rastenberg einmal mehr statt weniger.

Am 01. April wird neben Pfarrer Andreas Simon auch seine Ehefrau Anne Simon in diesen Gemeinden als Pfarrerin Dienst tun.

Anne Simon studierte seit 2003 in Dresden und später in Jena Theologie. Weitere Studienfächer waren germanistische Literaturwissenschaft und Erziehungswissenschaft. Nach der Geburt der beiden Kinder, Friedrich und Dorothea, nahm sie Elternzeit, weshalb sie nun etwas später als ihr Ehemann die langjährige Ausbildung zur Pfarrerin abschließt.

Zuletzt leistete sie ihr Vikariat in Laucha an der Unstrut bei Pfarrerin Anne-Christina Wegner ab.

Am 6. Mai wird sie in der Johanniskirche in Gera ordiniert und damit für den Entsendungsdienst eingesegnet.

Was bedeutet das für unsere Kirchengemeinden? Das Pfarrerehepaar wird sich die Pfarrstelle Rastenberg teilen. Beide haben dann einen Dienstumfang von 50%. Entsprechend wird sich, was den Umfang des Gemeindelebens, etwa die Anzahl der zu haltenden Gottesdienste, anbelangt, nichts ändern.

Andreas und Anne Simon wollen aber künftig gabenorientiert arbeiten. Das heißt, dass sie Schwerpunkte in den unterschiedlichen Bereichen gemeindepädagogischer Arbeit, je nach eigenem Interesse und Talent, setzen. Welche Schwerpunkte das sein werden, wird sich in den nächsten Monaten herauskristallisieren. Im Bereich Seelsorge und Geschäftsführung gibt es klare Zuschreibungen. Dabei wird Anne Simon in Rastenberg und Roldisleben die erste Ansprechpartnerin des Gemeindekirchenrates und in Trauerfällen, aber auch bei Hochzeiten und Taufen sein.

Am Palmsonntag wird das Pfarrerehepaar um 14:00 Uhr feierlich in einem Familiengottesdienst eingesegnet. Im Anschluss können die Gäste bei einem gemütlichen Kaffee verweilen und den Einstand gehörig begehen.

Andreas Simon wird in dem Gottesdienst für das Pfarrdienstverhältnis auf Lebenszeit eingesegnet.