Hier erfahren Sie wissenswertes und Informatives rund um unsere Kirchengemeinde, politische und allgemein kirchliche Themen.

Infos rund um das Thema Kirchgeld/ Gemeindebeitrag

Liebe Gemeindemitglieder, die letzten beiden Monate des Jahres sind angebrochen. 2018 war ein vielfältiges, spannendes und in vielerlei Hinsicht herausforderndes Jahr. Sie haben durch Ihr Interesse und Ihr Engagement dazu beigetragen, dass das kirchliche Leben in unserer Region sehr lebendig war und wir zahlreiche, auch finanziell aufwendige Projekte realisieren konnten, schöne Konzerte, verschiedene Bauarbeiten, Angebote für Menschen aller Altersklassen etc. Die Mitglieder der Gemeindekirchenräte und das Pfarrerehepaar Simon bedanken sich herzlich bei Ihnen. Auch in Zukunft brauchen wir Ihre Hilfe. Besonders der Gemeindebeitrag, der jährlich als freiwillige Gabe und besonders von jenen erbeten wird, die keine Kirchensteuer zahlen, bildet eine wichtige Säule bei der Finanzierung des kirchlichen Lebens vor Ort.

Wie jedes Jahr veröffentlichen wir hier die einkommensabhängige Empfehlung der Landeskirche für die Höhe dieser freiwilligen Gabe:

Volljährige in Ausbildung bis 27 Jahre werden um 1,25 € im Monat (15 Euro jährlich) gebeten;

Kirchensteuerzahler über 27 Jahre um 3,50 € monatlich (entspricht 42 Euro jährlich).

Für Rentner, Geringverdiener etc. gilt unten stehende Tabelle.

 

Mit Ihrem Gemeindebeitrag unterstützen Sie wichtige Projekte ´19:

Rastenberg-Roldisleben:  Projekt Bienen-Garten-Kirche, Kunstausstellung

Guthmannshausen: Legung einer Kiesschicht mit Rasenborte um die Kirche

Olbersleben: Erhaltung und Nebenkosten Winterkirche

Mannstedt: neue Glockensteuerung

Wir bedanken uns und wünschen Ihnen Gottes Segen für das neue und bestimmt wieder ereignisreiche Jahr!

 

monatliches Einkommen Gemeindebeitrag montl. Gemeindebeitrag jährl.
in Euro netto in Euro in Euro
600 3 36
700 3,5 42
800 4 48
900 4,5 54
1000 5 60

 

Darüber je 100 Euro Einkommen 0,50 Euro monatlich beziehungsweise 6 Euro jährlich zusätzlich.

Der Gemeindebeitragsbeschluss wurde durch unsere Gemeindekirchenräte bestätigt.


Aktuelle Statistik alarmierend

Eine Auswertung zur statistischen Entwicklung der Gemeindegliederzahlen in unserem Kirchenkreis weist frappierende Probleme auf.

Ein Beispiel: Während 1996 noch etwa 85 % der Kinder, die in einer Familie geboren wurden, in der mindestens ein Elternteil evangelisch war, getauft wurden, sind es heute nur noch etwa 10 %!

Ein zweites Beispiel: 2005 zählte unser Kirchenkreis noch knapp 22500 Gemeindeglieder. 2014 sind davon noch etwas über 17000 übrig. Das bedeutet einen Verlust in 10 Jahren von ca. 30%!

Was wird in 10 Jahren sein?

Sprechen Sie mit Menschen in Ihrer Umgebung, ob vielleicht schon einmal der Gedanke aufkam, das eigene Kind oder auch sich selbst als Erwachsenen taufen zu lassen. Geben Sie Menschen, die irgendwann aus der Kirche ausgetreten sind, aktiv das Gefühl willkommen zu sein. Helfen Sie bitte mit, dass unsere Kirche attraktiver und einladender wird.


Vielen Dank!